Sonntag, 03.01.2021

Geschichte Russland: Stoßarbeiter Stachanow geboren

St. Petersburg. Am 3. Januar 1906 kam Alexej Stachanow zur Welt. Sein Name wurde in der Sowjetunion zum Synonym für die Neuererbewegung, die Hauptform des sozialistischen Wettbewerbs in der Industrie.
Der Bergarbeiter Alexej Stachanow stellte in der Nacht vom 30. zum 31. August 1935 einen Förderrekord auf, bei dem er die vorgeschriebene Arbeitsnorm um das 14-Fache erhöhte. Seine Tat wurde schnell zum Vorbild für eine ganze Bewegung von Stoßarbeitern, die sich, von der Partei propagiert, über das ganze Land ausbreitete.

Das so genannte „Stachanow-System“ wurde Hauptelement im sozialistischen Wettbewerb um die Steigerung der Arbeitsproduktivität.

Die obligatorischen negativen Folgen wie niedrige Qualität der Produktion sowie Missachtung der technischen Normen und der Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz wurden zeitgemäß unter den Tisch gekehrt.



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>